nach oben

Deutscher Rechenzentrumspreis 2019 – Die große Gala
Wie jedes Jahr ein absolutes Branchenhighlight:
die Verleihung der begehrten Trophäen.

Nach der future thinking am Tag startete am Abend dann das glamouröse Highlight: die Verleihung des Deutschen Rechenzentrumspreises 2019.

Begeisterte Gäste feierten die diesjährigen Gewinner der begehrten Trophäen. Bis zum Schluss blieb die mit Spannung erwartete Entscheidung der Jury geheim. In fünf Kategorien wurden die Awards in diesem Jahr verliehen. 

Während der Verleihung führten die beiden Moderatoren Sabine Schneider und Bertin Geißler die Gäste durch den Abend. Unterstützt wurden sie von engagierten Flugbegleitern und einem Piloten, der die Fluggäste aus dem Off mit Regieanweisungen anleitete. Dazu coole Beachkulisse, eine kulinarische Vielfalt am Buffet, kühle Drinks und Live-Acts mit chilliger Lounge-Musik, rhythmischen Sambaklängen und später tanzbaren Sounds vom DJ-Pult.

Nicht nur Wettbewerbsteilnehmer, sondern zahlreiche Entscheider der Branche und Ihre Kunden, Vertreter aus Politik und Medien, Branchen-Neulinge und ‚alte Hasen‘ kamen an diesem Abend zusammen. 

Die Gewinner 2019

1.   Ideen und Forschungen rund um das RZ

Platz 1: WestfalenWIND IT GmbH & Co. KG | Dr. Fiete Dubberke
WindCORES++: Hochverdichtete IT-Räume für den Colocation Betrieb

Platz 2: EDGE | IT | Bernd Brunner
Dezentral und grün – Im Schwarmverbund zur nachhaltigen Edge-Cloud

Platz 3: TU Berlin – Hermann-Rietschel-Institut | Ken Jesse Lindenberg
Entwicklung einer Volumenstromregelung mit Hilfe von Serverdaten

2.   RZ-Klimatisierung und Kühlung

Platz 1: Menerga GmbH | Dipl.-Ing. / Wirt.-Ing. Stephan Hülskamp
Umluftkühlgerät mit Verdunstungskühlung und Adsorptionskältemodulen

Platz 2: Volkswagen Financial Services AG | Moritz Kudalla
Lieferung von Kälte gegen Wärme vom regionalen Fernwärmeanbieter

Platz 2: Cloud&Heat Technologies GmbH | Dr. Rer. Nat Jens Struckmeier
DCnextGen – das Rechenzentrum der Zukunft

3.   RZ-Energietechnik

Platz 1: Piller Germany GmbH & Co. KG | Dipl.-Ing. / MBA Dieter Tolsdorf
POWERBRIDGETM PB60+, 1 MEGAWATT – 0 Batterien – 1 MINUTE

Platz 2: ABB Automation Products GmbH | Stefan Rompf
DPA 250 S4 – Die zur Zeit energieeffizienteste modulare USV

Platz 3: Socomec GmbH | Dipl.-Ing. Steffen Breiter
Microgrid Energy Storage Solution zur Infrastruktur Integration

4.   Innovationen im Whitespace

Platz 1: Uniscon GmbH | Dr. Hubert Jäger
Sealed Platform

Platz 2: Legrand Systems GmbH | Dipl.-Ing. Elektrotechnik Wolfgang Goretzki
Flexible Stomversorgung im Rack (zum Patent angemeldet)

Platz 3: speedikon Facility Management AG | Adrian P. Merkel
Bilderkennung und KI Algorithmen unterstützen ITIL Prozesse

Platz 3: FATH Mechatronics GmbH | Jürgen Sept
TANlock 3 – das modulare Zutrittskontrollsystem

5.   Ressourceneffiziente Rechenzentren

Platz 1: Cloud&Heat Technologies GmbH | Matthias Goerens
Softwarebasierte Energie-Optimierung durch intelligente Lastverteilung

Platz 2: WestfalenWIND IT GmbH & Co. KG | Dr. Fiete Dubberke
WindCORES – performante nachhaltige dezentrale IT-Infrastruktur in WEA

Platz 3: Verizon | Oliver Prislan
Optimierungspotentiale erkennen durch Data Analytics im RZ

Platz 3: CANCOM physical infrastructure GmbH | Peter Wäsch
ECO2BOX Energie – Effizienter RZ-Container – Ready to run

6.   Online-Publikumspreis der Leser von DataCenter-Insider

EDGE | IT | Bernd Brunner
Dezentral und grün – Im Schwarmverbund zur nachhaltigen Edge-Cloud

Grußwort aus dem Ministerium

Eröffnet wurde die feierliche Gala mit einem Grußwort von Patrick Burghardt, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung. Er hat in diesem Jahr die Schirmherrhaft über den Deutschen Rechenzentrumspreises und die future thinking übernommen. Damit sendet das erst im Januar 2019 gegründete Ministerium ein wichtiges Signal an unsere Branche – gerade am wichtigen Standort Hessen. Wir danken Herrn Staatssekretär Burghardt für seinen Besuch.

Das Moderatoren-Duo des Abends

Sabine Schneider

Ihre Stimme kennen die meisten: Fünf Jahre hat Sabine Schneider die FFH Morningshow moderiert, heute ist sie vor allem sonntags mit der Personalityshow „FFH Dein Sonntag mit Sabine“ und in der Woche mit der „Drivetime“ on air. Seit 1990 dabei, ist die gebürtige Berlinerin ein echtes Urgestein bei Hitradio FFH. 1997 gewann sie in New York den Radiopreis „Best international personality“. Neben ihrer Passion für das Radio ist Sabine Schneider seit über 25 Jahren auch als Eventmoderatorin landesweit bekannt.

Bertin Geißler

Bertin Geißler ist seit über 20 Jahren als Sprecher, Moderator, DJ und Sounddesigner für die unterschiedlichsten Branchen und Events tätig. Entertainment in all seinen Facetten ist für ihn nicht nur ein Job, für Geißler bedeutet das Leidenschaft und Berufung. Mit seinem Unternehmen LIFESTYLE ENTERTAINMENT ist er seit 2012 erfolgreich am Markt unterwegs. Zu seinen Auftraggebern gehören Firmen wie BMW, Metro, Obi oder Zeitungsverlage, Radiosender oder die A-ROSA Reederei GmbH.

Die Wettbewerbskategorien

1.   Ideen und Forschungen rund um das RZ

2.   RZ-Klimatisierung und Kühlung

3.   RZ-Energietechnik

4.   Innovationen im Whitespace

5.   Ressourceneffiziente Rechenzentren

6.   Online-Publikumspreis der Leser von DataCenter-Insider

Was ist der Deutsche Rechenzentrumspreis?

Der Deutsche Rechenzentrumspreis wurde 2011 von Ulrich Terrahe, Experte für Rechenzentren und Geschäftsführer der dc-ce RZ-Beratung, ins Leben gerufen. Seitdem zeichnet der Preis zukunftsweisende Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz in Rechenzentren aus. Hierbei steht der innovative, visionäre Charakter im Fokus, denn die Einreichungen dürfen – je nach Kategorie – noch nicht im Markt erhältlich sein oder maximal seit einem Jahr angeboten werden.

Der DRZP ist die wichtigste Auszeichnung der Branche in Deutschland. Durch die Einreichung und Auszeichnung erhalten Projekte innerhalb der Branche große Sichtbarkeit.  Damit kann der DRZP Unternehmen und neuen Ideen den Weg in den Markt öffnen bzw. sie bei der Etablierung unterstützen.

Am Rennen um den DRZP kann jeder teilnehmen, der eine fachlich fundierte Innovation in einer der Wettbewerbskategorien vorweisen kann: Studenten, Architekten, Ingenieure, Unternehmen aus den Bereichen Energietechnik, Klimatisierung, Sicherheit, IT und Netzwerke, Software sowie Rechenzentrums-Betreiber und Wissenschaftler, Forscher und Visionäre.

2019 findet die festliche Preisverleihung des DRZP erstmals im Chamäleon Beach mitten im Rhein-Main-Gebiet statt.