nach oben

News

Hitze ist die größte Gefahr für Rechenzentren
28.03.2019

Überhitzung (93 Prozent), Feuer (91 Prozent) und Erschütterungen (88 Prozent) sind die Hauptgründe für Rechenzentrumsausfälle. Das ist ein Ergebnis der Studie „Entwicklung und Zukunft der Rechenzentren 2018“. Die Untersuchung wurde von dem Expertengremium der 7Alliance in Auftrag gegeben, einem Zusammenschluss von sieben Firmen, durch deren gebündeltes Knowhow Unternehmen größtmögliche IT-Sicherheit erreichen können.

Mit Wärmeübertragern zur grüneren IT
27.03.2019

Rechenzentren (RZ) machen einen bemerkenswerten Teil des Stromverbrauchs aus. Mit der Energie, die deutsche Server und Data Center benötigen, könnten Millionen Privathaushalte versorgt werden. Allein die in Frankfurt am Main angesiedelten Rechenzentren benötigen zusammen mehr elektrische Energie als der größte Stromkunde der Main-Metropole, der Frankfurter Flughafen.

GasLINE ist ein prädestinierter Infrastrukturpartner für Rechenzentren
27.03.2019

Rechenzentren sind ein wesentliches Element der digitalen Wertschöpfung. Ohne sie und die Glasfasernetze gäbe es keine Digitalisierung. Edge Rechenzentren spielen zukünftig eine große Rolle für den 5G-Rollout, um in der Fläche 5G-Mobilfunknetze zu betreiben mit „Gigabit on air“. Edge-Rechenzentren von Kunden können in den eigenen Systemtechnikstandorten von GasLINE entlang der Trassen des 28.000 km umfassenden Glasfasernetzes betrieben werden.

Power Management in virtualisierten Rechenzentren
25.03.2019

Zunehmenden Leistungsanforderungen begegnen Betreiber von Rechenzentren verstärkt mit der Virtualisierung ihrer Infrastruktur. Neben den Effizienzgewinnen bedeutet dieses Vorgehen aber auch neue Komplexität. Besonders bei Unterbrechungen in der Stromversorgung droht ohne ausreichende Sicherheitsvorkehrungen Datenverlust. Simon Feger, Product Support Manager bei Eaton zeigt, wie sich Rechenzentrumsbetreiber auf den Ernstfall vorbereiten können.

Die Digitalisierung der Unternehmen und die Gigabit Gesellschaft brauchen Glasfaser und 5G-Mobilfunknetze
25.03.2019

Digitale Netzinfrastruktur wird in Zukunft, vergleichbar mit der lebenserhaltenden Funktion eines feingliedrigen Arterien- und Venennetzes im menschlichen Körper, große Datenströme über terrestrische Glasfaser- und Funknetze verteilen. Große Datenmengen werden ständig innerhalb von Unternehmen, zwischen verschiedenen Standorten sowie diversen Servern in Rechenzentren verteilt.

Georedundanz: Voller Betrieb trotz Feuer, Wasser, Sturm & Co.
25.03.2019

Wenn ein Rechenzentrum etwa wegen einer Naturkatastrophe vom Netz geht, muss ein zweites umgehend einspringen können – und zwar weit genug entfernt, um nicht von der gleichen Katastrophe betroffen zu sein. Was bedeutet dieses Prinzip der „Georedundanz“ im Detail? Das Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat jüngst entsprechende Richtlinien veröffentlicht.

Ausfall Ihrer RZ-Kühlung durch Kältemittelengpässe? Nicht mit dem Sicherheitskältemittel Wasser (R718)
22.03.2019

Mit Hilfe der F-Gase-Verordnung sollen die Emissionen fluorierter Treibhausgase bis zum Jahr 2030 um nahezu 80 % gesenkt werden. Die Umsetzung dieser EU-weit gültigen Verordnung führt unweigerlich zu Einschränkungen für Betreiber von Kälteanlagen, die sich bereits jetzt in Form von Preissteigerungen und Engpässen von Kältemitteln sowie Limitierungen bei der Auswahl von Neuanlagen äußern.

Die Energiewende beschleunigen: USV-Systeme als Energiespeicher nutzen
22.03.2019

Der globale Kohlendioxidausstoß muss sinken und dafür ist die Energiewende weltweit absolut notwendig. Das zeigt unter anderem der Sonderbericht des IPCC vom
8. Oktober 2018: bereits eine Erderwärmung um 1,5 Grad Celsius hat weitreichende Folgen. Um diese 1,5-Grad-Grenze einzuhalten, sollte der weltweite Kohlendioxidausstoß 2020 seinen Höhepunkt erreichen und danach deutlich abnehmen. Bis 2050 muss die Treibhausgasneutralität erreicht sein, so der IPCC Sonderbericht. Dafür sind drastische Maßnahmen notwendig.

Anzeige